Rückblick

Auf dieser Seite sind die Konzerte der jüngsten Vergangenheit zu finden. Pressestimmen entdecken Sie im rechts stehenden Link.

Sa, 16.6. (Predigerkirche Zürich) & So, 17.6.2018 (Stadtkirche Winterthur)

kain + abel

… und weitere Mordgeschichten

Musik von Cosmas Alder, Clemens non Papa, Burkhard Kinzler, György Kurtag, Roland Moser und Johannes Wannenmacher. Andrea Sutter (Sopran), Matthias Lucht (Altus), Richard Helm (Bariton), Bettina Boller (Violine), Martin Dettling (Orgel).

  • Cosmas Alder, Da Jakob nu das Kleid ansah
  • György Kurtag, Versetten aus Jatekok für Orgel: Temptavit Deus Abraham
  • Jacobus Clemens non Papa, Tulerunt autem
  • György Kurtag, Versetten aus Jatekok für Orgel: Consurrexit Cain adversus fratrem suum
  • Jacobus Clemens non Papa: Vox in Rama
  • Burkhard Kinzler, Kain und Abel
  • György Kurtag, Versetten aus Jatekok für Orgel: Dixit Dominus a Noe: finis universe carnis venit…
  • Johannes Wannenmacher. An Wasserflüssen Babylon
  • Roland Moser. Herr, du weisst (UA)
  • Jacobus Clemens non Papa. Domine, ne memineris
  • György Kurtag, Versetten aus Jatekok für Orgel: Apokrypher Hymnus
  • Cosmas Alder. Te lucis ante terminum

Fr, 3.11. (Wasserkirche Zürich) & Sa, 4.11.2017 (Reformierte Kirche Winterthur-Wülflingen)

Jauchzet dem Herrn alle Welt

Heinrich Schütz und die Psalmen Davids

Gemeinschaftskonzert mit dem Ensemble Lamaraviglia (Jessica Jans, Sopran – Stephanie Boller, Mezzosopran – Stefan Kahle, Altus – Matthias Deger, Tenor – Jedediah Allen, Bass)

  • Psalm 130 «Aus der Tiefe» (aus: Psalmen Davids
    op. 2, 1619)
  • Stehe auf, meine Freundin (ca. 1619)
  • Io moro (aus: Italienische Madrigale op. 1, 1612)
  • O bone, o dulcis / Et ne despicias (aus: Cantiones sacrae, op. 4, 1625)
  • Ist nicht Ephraim mein teurer Sohn (aus: Psalmen Davids op. 2, 1619)
  • Psalm 121 «Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen» (aus Psalmen Davids op. 2, 1619)
  • Die mit Tränen säen (aus: Geistliche Chormusik, 1648)
  • Jauchzet dem Herrn, alle Welt (Schwanengesang, 1671)
  • 116. Psalm (aus dem Sammelwerk des Burckhard Grossmann, 1623)
  • Gesang der drei Männer im feurigen Ofen (ca. 1650)

Sa/So, 17./18.6. (Winterthur) & Sa/So, 24./25.6. 2017 (Schaffhausen, Zürich)

QUEEN a cappella

Bekannte und weniger bekannte Songs der Band QUEEN, arrangiert für Chor von unserem Dirigenten Burkhard Kinzler.

  • White Queen Medley
  • Ogre Battle / March of the Black Queen (Medley)
  • Good Old Fashioned Loverboy
  • Somebody To Love
  • You Take My Breath Away
  • Killer Queen
  • Bohemian Rhapsody
  • Bicycle Race
  • Play The Game
  • Mustapha
  • We Are The Champions
  • Teo Torriate
  • We Will Rock You
  • Dear Friends

Sa/So, 11./12. Juni 2016 (Brugg/Winterthur)

Mein junges Leben hat ein End

Chor- und Orgelmusik von Jan Pieterszoon Sweelinck (1562–1621), Martin Dettling (Orgel)

  • Kanon  Vanitas vanitatum I
  • Chansons
    – Au mois de May
    – Depuis le jour
    – Je sens en moy
  • Kanon  Sine Cerere et Baccho friget Venus
  • Lied  Mein junges Leben hat ein End (Anonymus)
  • Orgel  Mein junges Leben hat ein End (Liedvariationen)
  • Madrigale
    – Morir (1.Teil, 2-stimmig, Tenor und Bass)
    – Morir (1. Teil, 5-stimmig von Giovanni Maria Nanino)
    – Morir (2. Teil, 2-stimmig, Sopran und Alt)
    – Poi che voi non volete
  • Kanon  Vanitas vanitatum II
  • Orgel  Fantasia chromatica
  • Genfer Psalter
    – 4. Buch, Psalm 22
    – 3. Buch, Psalm 100
    – 2. Buch, Psalm 128
    – 1. Buch, Psalm 8
  • Orgel  Psalm 36 (Choralvariationen)
  • Kanon  Miserere mei
  • Cantiones Sacrae
    – In illo tempore
    – Angelus ad pastores ait
    – Hodie beata virgo Maria
    – Cantate Domino
  • Kanon  Beatus

 


Sa/So, 14./15. November 2015 (Frauenfeld/Winterthur)

Ernst ist der Herbst

Spätromantische Chormusik zu den dunklen Seiten des Herbstes

  • Brahms, Fünf Gesänge op. 104 (Nachtwache I + II, Letztes Glück, Verlorne Jugend, Im Herbst)
  • Heinrich von Herzogenberg, sechs Gesänge op. 57 (An Mutter Natur, Die Bekehrte, Ungeduld, In der Nacht, Brautlied, Weihnachtslied)
  • Carlo Gesualdo, Sesto libro di madrigali: IV. Resta di darmi noia, V. Chiaro risplender suole
  • John Cage, ear for EAR (Antiphones), Four2

Programm & Texte Mani & Juere.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Sa/So, 7./8. März 2015 (Schaffhausen/Winterthur)

Mani & Jüre

Chorisch gesetzte mehrstimmige Bearbeitungen von Mani-Matter-Liedern sowie Nonsens-Kanzonen von Jürg Wyttenbach für Sopran (Anna Gschwend) und Violoncello (Julia Pfenninger) – mit Uraufführungen.


(Allzu-)Schweizerisches

  • Dr Kolumbus (Arr. Burkhard Kinzler)
  • Hemmige (Daniel Fueter)
  • Är isch vom Amt ufbotte gsyi (Ruedi Debrunner)
  • Ballade vom Nationalrat Hugo Sanders (Burkhard Kinzler)

Jürg Wyttenbach, Two Nonsense Verses, an Epigram and a Madrigal für Sopran und Violoncello (1964)

  • Hark to the whimper of the sea-gull (Ogden Nash)
  • The turtle lives 'twixt plated decks (Ogden Nash)
  • Sir, I admit to your general rule (Sam T. Coleridge)
  • My love in her attire doth show her wit (Anonym)

Missverständliches

  • Missverständnis (Daniel Fueter)
  • Dr Eskimo (Helena Winkelman)
  • Ir Ysebahn (Ruedi Debrunner)
  • Dr eint het Angscht (Burkhard Kinzler)
  • Dr Alpeflug (Esther Flückiger)

Jürg Wyttenbach, 4 Kanzonen für Sopran und Violoncello (1963)

  • Tage regungslose Meere (Hans Arp)
  • Mein Kopf ist ein Schneeball (Hans Arp)
  • Duftendes Licht (Hans Arp)
  • Und im Gelächter eines solchen Spiels (Mani Matter)

Poetisches

  • Us emene lääre Gygechaschte (Ruedi Debrunner)
  • Dene wos guet geit (Daniel Fueter)
  • Ds Lied vo de Bahnhöf (Oliver Weber)
  • Farbfoto (Burkhard Kinzler)
  • Dr Sidi Abdel Assar (Burkhard Kinzler)

Fr/Sa, 20./21. Juni 2014 (Winterthur/Zürich)

Denn das Schöne...

Gemeinschaftsprojekt mit dem Ensemble Theater am Gleis TaG und der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK, Leitung Burkhard Kinzler | Anna Gschwend, Sopran.

  • Erich Schmid: Notturno, op. 10 (für Violine, Oboe, Klarinette, Violoncello)
  • Erich Schmid: Sehnsucht (für Chor a cappella)
  • Erich Schmid: Canon (für SATB, Klarinette/Bassklarinette, Horn, Trompete, Harfe, Celesta, Violine, Viola und Violoncello)
  • Erich Itor Kahn: Canon cancricans (für Violine, zwei Violen, Violoncello)
  • Anton Webern: Zwei Lieder nach Gedichten von Rainer Maria Rilke, op. 8 (für Gesang, Klarinette/Bassklarinette, Horn, Trompete, Harfe, Celesta, Violine, Viola und Violoncello)
  • Erich Itor Kahn: Drei Madrigale (auf Themen aus der Volksmusik osteuropäischer Juden, für Chor a capella, erste integrale Aufführung der Originalfassung mit deutschem Text)
  • Erich Schmid: Splitter (für Klavier solo)
  • Anton Webern: Fünf geistliche Lieder, op. 15 (für Gesang, Flöte, Klarinette/Bassklarinette, Trompete, Harfe, Violine/Viola)
  • Erich Itor Kahn: Actus tragicus (für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Horn, zwei Violinen, Viola, Violoncello, Kontrabass)
  • Erich Schmid: Vier Chöre [a capella] auf Texte von Bruno Schönlank, op. 15 (mit neu erstelltem Instrumentalpart von Burkhard Kinzler für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Trompete, Horn, zwei Violinen, Viola, Violoncello und Contrabass)

Sa/So, 6./7. Juli 2013 (Zürich/Winterthur)

English Cathedral Music

Gemeinschaftskonzert mit dem Neuen Zürcher Kammerchor (nzük), Leitung Beat Schäfer | Anna Gschwend, Sopran | Sofia Pollack-Podlech, Alt | Michael Mogl, Tenor | Richard Helm, Bass

  • Thomas Tallis: O Lord open thou our lips, O come let us sing unto the Lord (Venite), Spem in alium nunquam habui, The Lord be with you, Lord now lettest thou thy servant depart in peace (Nunc dimittis)
  • Samuel Wesley: God be merciful unto us (Psalm 67)
  • Ralph Vaughan Williams: Mass in G minor für Doppelchor / 4 Solostimmen
  • Benjamin Britten: St. Godric's Hymn
  • William Walton: Set me as a seal upon thine heart

Sa/So, 1./2. Dezember 2012 (Frauenfeld/Winterthur)

Nun komm O Heiland

Benjamin Berweger, Tenor | Ernst Buscagne, Bass | Seraina Perrenoud, Sopran | Ad-hoc-Ensemble auf alten Instrumenten

  • Johann Sebastian Bach (1685–1750), «Nun komm der Heiden Heiland», BWV 599, Choralvorspiel aus dem Orgelbüchlein, arrangiert von Burkhard Kinzler (*1963)
  • Marc-Antoine Charpentier (1643–1704), Quatrième und Cinquième O aus den O-Antiphonen, H 534
  • Johann Sebastian Bach, «Nun komm der Heiden Heiland», BWV 659, Choralvorspiel mit coloriertem cantus firmus, arrangiert von Burkhard Kinzler
  • Johann Sebastian Bach, Motette «Komm, Jesu, komm», BWV 229
  • Johann Sebastian Bach, «Nun komm der Heiden Heiland», BWV 660, Choralvorspiel als Trio mit zwei Bässen, arrangiert von Burkhard Kinzler
  • Johannes Brahms (1833–1897), Motette «O Heiland, reiss die Himmel auf», op. 74, 2
  • Johann Sebastian Bach, «Nun komm der Heiden Heiland», BWV 661, Choralvorspiel in organo pleno, arrangiert von Burkhard Kinzler
  • Johann Sebastian Bach, Kantate «Nun komm der Heiden Heiland», BWV 61

Sa/So, 12./13. Mai 2012 (Winterthur)

(fast) OHNE WORTE

Madleina Collenberg, Flöte | Delaja Mösinger, Viola | Claudia Studer, Harfe

  • Clément Jannequin (1485–1558), Le chant de l’Alouette
  • Orlando di Lasso (1532–1594), Moresche : O Lucia, miau, miau / Hai, Lucia, bona cosa / Chichilichi Cucurucu / Allala, pia calia
  • Claude Debussy (1862–1918), Sonate für Flöte, Viola und Harfe
  • Zoltan Kodaly (1882–1967), Hegyi Ejszakak / Mountain nights I  für Frauenchor
  • György Ligeti (1923–2006), Ejszaka / Nacht
  • Philippe Hersant (*1948), Trois Nocturnes für Flöte, Viola und Harfe
  • György Ligeti (1923–2006), Reggel / Morgen
  • Morton Feldman (1926–1987), Christian Wolff in Cambridge
  • Erich Itor Kahn (1905–1956), Dance Song (Madrigal II)
  • Clément Jannequin (1485–1558), Le chant des oyseaux 

Sa/So, 2./3. Juli 2011 (Zürich/Winterthur)

O Sacrum Convivium

Gemeinschaftskonzert mit dem Neuen Zürcher Kammerchor (nzük), Leitung Beat Schäfer | Samuel Winston Price, Posaune

  • Burkhard Kinzler (*1963), Passagen für Posaune solo
  • Jean Langlais (1907–1991), Venite et audite
  • Francis Poulenc (1899–1963), Exultate Deo
  • Maurice Duruflé (1902–1986), Quatre motets sur des thèmes grégoriens, Notre Père
  • Olivier Messiaën (1908–1992), O sacrum convivium
  • Frank Martin (1890–1974), Messe für zwei vierstimmige Chöre 

Sa/So, 9./10.4. März 2011 (Winterthur)

HIOB

Martin Dettling, Orgel | Jon Harthug, Bariton | Martina Gysi, Sprechstimme

  • Henri Pousseur (1929–2009), Mnemosyne I, Sept versets des psaumes de la pénitence (2., 6. Versets)
  • Orlando di Lasso (1532–1594), Aus Sacrae lectiones novem ex propheta Hiob: Lectio una, secunda, septima
  • Friedhelm Döhl (*1936), Hiob für Orgel III «De Profundis» (Hiobs Klage), Agnus Dei – Torso in 4 Bruchstücken für Orgel und Stimme
  • Burkhard Kinzler (*1963), Klage-Monologe für Orgel, Bariton und weibliche Sprechstimme
  • Johannes Brahms (1833–1897), Warum ist das Licht gegeben den Mühseligen? op. 74, 1

Sa/So, 13./14. März 2010 (Winterthur)

VolksLiedKunst

mit Lydia Opilik, Geige und Gesang

  • Leonhard Lechner (um 1553–1606),  Aus «Newe teutsche Lieder» und «Newe geistliche und weltliche teutsche Lieder»
  • Paul Hindemith (1895–1963), Sonate op 31,2 für Violine solo, 4. Satz
  • Erich Itor Kahn (1905–1956), Aus «Three Madrigals»
  • Johannes Brahms (1833–1897) Aus «Lieder und Romanzen», op. 93a
  • Leonhard Lechner (um 1553–1606),  Aus «Newe teutsche Lieder» und «Newe geistliche und weltliche teutsche Lieder»
  • Paul Hindemith (1895–1963), Sonate op 31,2 für Violine solo, 4. Satz
  • Erich Itor Kahn (1905–1956), Aus «Three Madrigals»
  • Johannes Brahms (1833–1897) Aus «Lieder und Romanzen», op. 93a
  • Jürg Wyttenbach (*1935), Aus «Trois Chansons violées» für singende Geigerin
  • Burkhard Kinzler (*1963), Aus «Volkslieder in Jazz-Sätzen»
  • Roland Moser (*1943), Aus «Röseligarte»

Ein Übersicht der Projekte vor 2009 finden Sie hier:

Chronik_1990-2009.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.3 MB

Kammerchor auf Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!