Rückblick

Auf dieser Seite sind die Konzerte der jüngsten Vergangenheit zu finden. Pressestimmen entdecken Sie im rechts stehenden Link.

Sa/So, 17./18.6. (Winterthur) & Sa/So, 24./25.6. 2017 (Schaffhausen, Zürich)

QUEEN a cappella

Bekannte und weniger bekannte Songs der Band QUEEN, arrangiert für Chor von unserem Dirigenten Burkhard Kinzler.

  • White Queen Medley
  • Ogre Battle / March of the Black Queen (Medley)
  • Good Old Fashioned Loverboy
  • Somebody To Love
  • You Take My Breath Away
  • Killer Queen
  • Bohemian Rhapsody
  • Bicycle Race
  • Play The Game
  • Mustapha
  • We Are The Champions
  • Teo Torriate
  • We Will Rock You
  • Dear Friends

Sa/So, 11./12. Juni 2016 (Brugg/Winterthur)

Mein junges Leben hat ein End

Chor- und Orgelmusik von Jan Pieterszoon Sweelinck (1562–1621), Martin Dettling (Orgel)

  • Kanon  Vanitas vanitatum I
  • Chansons
    – Au mois de May
    – Depuis le jour
    – Je sens en moy
  • Kanon  Sine Cerere et Baccho friget Venus
  • Lied  Mein junges Leben hat ein End (Anonymus)
  • Orgel  Mein junges Leben hat ein End (Liedvariationen)
  • Madrigale
    – Morir (1.Teil, 2-stimmig, Tenor und Bass)
    – Morir (1. Teil, 5-stimmig von Giovanni Maria Nanino)
    – Morir (2. Teil, 2-stimmig, Sopran und Alt)
    – Poi che voi non volete
  • Kanon  Vanitas vanitatum II
  • Orgel  Fantasia chromatica
  • Genfer Psalter
    – 4. Buch, Psalm 22
    – 3. Buch, Psalm 100
    – 2. Buch, Psalm 128
    – 1. Buch, Psalm 8
  • Orgel  Psalm 36 (Choralvariationen)
  • Kanon  Miserere mei
  • Cantiones Sacrae
    – In illo tempore
    – Angelus ad pastores ait
    – Hodie beata virgo Maria
    – Cantate Domino
  • Kanon  Beatus

 


Sa/So, 14./15. November 2015 (Frauenfeld/Winterthur)

Ernst ist der Herbst

Spätromantische Chormusik zu den dunklen Seiten des Herbstes

  • Brahms, Fünf Gesänge op. 104 (Nachtwache I + II, Letztes Glück, Verlorne Jugend, Im Herbst)
  • Heinrich von Herzogenberg, sechs Gesänge op. 57 (An Mutter Natur, Die Bekehrte, Ungeduld, In der Nacht, Brautlied, Weihnachtslied)
  • Carlo Gesualdo, Sesto libro di madrigali: IV. Resta di darmi noia, V. Chiaro risplender suole
  • John Cage, ear for EAR (Antiphones), Four2

Programm & Texte Mani & Juere.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Sa/So, 7./8. März 2015 (Schaffhausen/Winterthur)

Mani & Jüre

Chorisch gesetzte mehrstimmige Bearbeitungen von Mani-Matter-Liedern sowie Nonsens-Kanzonen von Jürg Wyttenbach für Sopran (Anna Gschwend) und Violoncello (Julia Pfenninger) – mit Uraufführungen.


(Allzu-)Schweizerisches

  • Dr Kolumbus (Arr. Burkhard Kinzler)
  • Hemmige (Daniel Fueter)
  • Är isch vom Amt ufbotte gsyi (Ruedi Debrunner)
  • Ballade vom Nationalrat Hugo Sanders (Burkhard Kinzler)

Jürg Wyttenbach, Two Nonsense Verses, an Epigram and a Madrigal für Sopran und Violoncello (1964)

  • Hark to the whimper of the sea-gull (Ogden Nash)
  • The turtle lives 'twixt plated decks (Ogden Nash)
  • Sir, I admit to your general rule (Sam T. Coleridge)
  • My love in her attire doth show her wit (Anonym)

Missverständliches

  • Missverständnis (Daniel Fueter)
  • Dr Eskimo (Helena Winkelman)
  • Ir Ysebahn (Ruedi Debrunner)
  • Dr eint het Angscht (Burkhard Kinzler)
  • Dr Alpeflug (Esther Flückiger)

Jürg Wyttenbach, 4 Kanzonen für Sopran und Violoncello (1963)

  • Tage regungslose Meere (Hans Arp)
  • Mein Kopf ist ein Schneeball (Hans Arp)
  • Duftendes Licht (Hans Arp)
  • Und im Gelächter eines solchen Spiels (Mani Matter)

Poetisches

  • Us emene lääre Gygechaschte (Ruedi Debrunner)
  • Dene wos guet geit (Daniel Fueter)
  • Ds Lied vo de Bahnhöf (Oliver Weber)
  • Farbfoto (Burkhard Kinzler)
  • Dr Sidi Abdel Assar (Burkhard Kinzler)

Fr/Sa, 20./21. Juni 2014 (Winterthur/Zürich)

Denn das Schöne...

Gemeinschaftsprojekt mit dem Ensemble Theater am Gleis TaG und der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK, Leitung Burkhard Kinzler | Anna Gschwend, Sopran.

  • Erich Schmid: Notturno, op. 10 (für Violine, Oboe, Klarinette, Violoncello)
  • Erich Schmid: Sehnsucht (für Chor a cappella)
  • Erich Schmid: Canon (für SATB, Klarinette/Bassklarinette, Horn, Trompete, Harfe, Celesta, Violine, Viola und Violoncello)
  • Erich Itor Kahn: Canon cancricans (für Violine, zwei Violen, Violoncello)
  • Anton Webern: Zwei Lieder nach Gedichten von Rainer Maria Rilke, op. 8 (für Gesang, Klarinette/Bassklarinette, Horn, Trompete, Harfe, Celesta, Violine, Viola und Violoncello)
  • Erich Itor Kahn: Drei Madrigale (auf Themen aus der Volksmusik osteuropäischer Juden, für Chor a capella, erste integrale Aufführung der Originalfassung mit deutschem Text)
  • Erich Schmid: Splitter (für Klavier solo)
  • Anton Webern: Fünf geistliche Lieder, op. 15 (für Gesang, Flöte, Klarinette/Bassklarinette, Trompete, Harfe, Violine/Viola)
  • Erich Itor Kahn: Actus tragicus (für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Horn, zwei Violinen, Viola, Violoncello, Kontrabass)
  • Erich Schmid: Vier Chöre [a capella] auf Texte von Bruno Schönlank, op. 15 (mit neu erstelltem Instrumentalpart von Burkhard Kinzler für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Trompete, Horn, zwei Violinen, Viola, Violoncello und Contrabass)

Sa/So, 6./7. Juli 2013 (Zürich/Winterthur)

English Cathedral Music

Gemeinschaftskonzert mit dem Neuen Zürcher Kammerchor (nzük), Leitung Beat Schäfer | Anna Gschwend, Sopran | Sofia Pollack-Podlech, Alt | Michael Mogl, Tenor | Richard Helm, Bass

  • Thomas Tallis: O Lord open thou our lips, O come let us sing unto the Lord (Venite), Spem in alium nunquam habui, The Lord be with you, Lord now lettest thou thy servant depart in peace (Nunc dimittis)
  • Samuel Wesley: God be merciful unto us (Psalm 67)
  • Ralph Vaughan Williams: Mass in G minor für Doppelchor / 4 Solostimmen
  • Benjamin Britten: St. Godric's Hymn
  • William Walton: Set me as a seal upon thine heart

Sa/So, 1./2. Dezember 2012 (Frauenfeld/Winterthur)

Nun komm O Heiland

Benjamin Berweger, Tenor | Ernst Buscagne, Bass | Seraina Perrenoud, Sopran | Ad-hoc-Ensemble auf alten Instrumenten

  • Johann Sebastian Bach (1685–1750), «Nun komm der Heiden Heiland», BWV 599, Choralvorspiel aus dem Orgelbüchlein, arrangiert von Burkhard Kinzler (*1963)
  • Marc-Antoine Charpentier (1643–1704), Quatrième und Cinquième O aus den O-Antiphonen, H 534
  • Johann Sebastian Bach, «Nun komm der Heiden Heiland», BWV 659, Choralvorspiel mit coloriertem cantus firmus, arrangiert von Burkhard Kinzler
  • Johann Sebastian Bach, Motette «Komm, Jesu, komm», BWV 229
  • Johann Sebastian Bach, «Nun komm der Heiden Heiland», BWV 660, Choralvorspiel als Trio mit zwei Bässen, arrangiert von Burkhard Kinzler
  • Johannes Brahms (1833–1897), Motette «O Heiland, reiss die Himmel auf», op. 74, 2
  • Johann Sebastian Bach, «Nun komm der Heiden Heiland», BWV 661, Choralvorspiel in organo pleno, arrangiert von Burkhard Kinzler
  • Johann Sebastian Bach, Kantate «Nun komm der Heiden Heiland», BWV 61

Sa/So, 12./13. Mai 2012 (Winterthur)

(fast) OHNE WORTE

Madleina Collenberg, Flöte | Delaja Mösinger, Viola | Claudia Studer, Harfe

  • Clément Jannequin (1485–1558), Le chant de l’Alouette
  • Orlando di Lasso (1532–1594), Moresche : O Lucia, miau, miau / Hai, Lucia, bona cosa / Chichilichi Cucurucu / Allala, pia calia
  • Claude Debussy (1862–1918), Sonate für Flöte, Viola und Harfe
  • Zoltan Kodaly (1882–1967), Hegyi Ejszakak / Mountain nights I  für Frauenchor
  • György Ligeti (1923–2006), Ejszaka / Nacht
  • Philippe Hersant (*1948), Trois Nocturnes für Flöte, Viola und Harfe
  • György Ligeti (1923–2006), Reggel / Morgen
  • Morton Feldman (1926–1987), Christian Wolff in Cambridge
  • Erich Itor Kahn (1905–1956), Dance Song (Madrigal II)
  • Clément Jannequin (1485–1558), Le chant des oyseaux 

Sa/So, 2./3. Juli 2011 (Zürich/Winterthur)

O Sacrum Convivium

Gemeinschaftskonzert mit dem Neuen Zürcher Kammerchor (nzük), Leitung Beat Schäfer | Samuel Winston Price, Posaune

  • Burkhard Kinzler (*1963), Passagen für Posaune solo
  • Jean Langlais (1907–1991), Venite et audite
  • Francis Poulenc (1899–1963), Exultate Deo
  • Maurice Duruflé (1902–1986), Quatre motets sur des thèmes grégoriens, Notre Père
  • Olivier Messiaën (1908–1992), O sacrum convivium
  • Frank Martin (1890–1974), Messe für zwei vierstimmige Chöre 

Sa/So, 9./10.4. März 2011 (Winterthur)

HIOB

Martin Dettling, Orgel | Jon Harthug, Bariton | Martina Gysi, Sprechstimme

  • Henri Pousseur (1929–2009), Mnemosyne I, Sept versets des psaumes de la pénitence (2., 6. Versets)
  • Orlando di Lasso (1532–1594), Aus Sacrae lectiones novem ex propheta Hiob: Lectio una, secunda, septima
  • Friedhelm Döhl (*1936), Hiob für Orgel III «De Profundis» (Hiobs Klage), Agnus Dei – Torso in 4 Bruchstücken für Orgel und Stimme
  • Burkhard Kinzler (*1963), Klage-Monologe für Orgel, Bariton und weibliche Sprechstimme
  • Johannes Brahms (1833–1897), Warum ist das Licht gegeben den Mühseligen? op. 74, 1

Sa/So, 13./14. März 2010 (Winterthur)

VolksLiedKunst

mit Lydia Opilik, Geige und Gesang

  • Leonhard Lechner (um 1553–1606),  Aus «Newe teutsche Lieder» und «Newe geistliche und weltliche teutsche Lieder»
  • Paul Hindemith (1895–1963), Sonate op 31,2 für Violine solo, 4. Satz
  • Erich Itor Kahn (1905–1956), Aus «Three Madrigals»
  • Johannes Brahms (1833–1897) Aus «Lieder und Romanzen», op. 93a
  • Leonhard Lechner (um 1553–1606),  Aus «Newe teutsche Lieder» und «Newe geistliche und weltliche teutsche Lieder»
  • Paul Hindemith (1895–1963), Sonate op 31,2 für Violine solo, 4. Satz
  • Erich Itor Kahn (1905–1956), Aus «Three Madrigals»
  • Johannes Brahms (1833–1897) Aus «Lieder und Romanzen», op. 93a
  • Jürg Wyttenbach (*1935), Aus «Trois Chansons violées» für singende Geigerin
  • Burkhard Kinzler (*1963), Aus «Volkslieder in Jazz-Sätzen»
  • Roland Moser (*1943), Aus «Röseligarte»

Ein Übersicht der Projekte vor 2009 finden Sie hier:

Chronik_1990-2009.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.3 MB

Kammerchor auf Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Vorschau

Jauchzet dem Herrn alle Welt – Heinrich Schütz und die Psalmen Davids

 

Fr/Sa, 3./4. November 2017,

Zürich & Winterthur, zusammen mit dem Ensemble Lamaraviglia,

weitere Infos hier: Link